English version of this page

Flash ROM Simm für EMU Classic Sampler

Ein Projekt nach einer Idee von Harald W.

Die E-MU Sampler der E4-Classic Serie (Non-Ultra) speichern ihr Betriebssystem auf einer Speicherplatine, die als 72-poliger SIMM-Riegel ausgeführt ist. In der Regel haben diese SIMMs eine Größe von 1 MB. Darauf läßt sich maximal das EOS V3.xx installieren. Für das letzte bekannte EOS 4.62 wird allerdings ein 2 MB großes ROM benötigt.

E-MU e64

E-MU e64 (Foto: Eigenes Werk)

Die Flash ROM Erweiterung passt nach meinen Informationen für folgende Geräte

*) Mir wurde berichtet, daß keine der E4K Tastaturvarianten einen SIMM-Steckplatz für das EOS besitzt. Sie alle haben fest verlötete Flash ROMs. Beim E4K kommt man mit zwei Rom Chips auf 1MB. Beim E4K Turbo und dem ESynth, sowie ESynthDance sind zwei Rom Chips, die insgesamt 2 MB haben.

E4K inside

Hauptplatine eines E4K mit festverlöteten Speicherbausteinen

Features

Aufgrund der vielen Anfragen hier die FAQ:

Was das SIMM-Upgrade macht
Was das SIMM-Upgrade nicht macht

Ermöglicht das Update auf EOS 4.62 für EMU Non-Ultra Sampler.

Voraussetzung sind min. 2 MB CPU RAM

Es ermöglicht nicht die Installation von EOS 4.7

Die letzte bekannte EOS-Version für non-Ultra Sampler ist 4.62. Die Version 4.7 ist nur für Sampler der Ultra-Serie.

Ermöglicht den sofortigen Start mit EOS 4.62, da dieses zu Testzwecken bereits vorinstalliert ist. Somit ist keine Vorbehandlung mit Flashprep erforderlich.
Es verwandelt einen Non-Ultra-Sampler nicht in einen Ultra-Sampler

Die Factory-Presets werden in EOS 4.62 andere sein als in EOS 3.x

Die Presets sind Teil des EOS. Mir ist nicht bekannt, ob diese unter EOS 3 extern gesichert, und unter EOS 4.62 zurückgespielt werden können.

Es ermöglicht nicht die "Beat Munger" Funktion. Diese Funktion ist ein Feature der Ultra-Sampler.
  Es ermöglicht keinen FAT-Dateisystem Support. Dies ist ein Feature von EOS 4.7

Ein Classic-Sampler ist kein Ultra-Sampler! Die Ultra-Sampler haben eine andere Hardware und eine leistungsfähigere CPU.

Projektverlauf

Technische Details zum Projektverlauf siehe hier.

Endgültige Version

Die folgenden Bilder zeigen die endgültigen Platinen. Diese haben auch vergoldete Kontaktflächen, damit es später keine Kontaktprobleme gibt. Die Sockel in den Samplern haben ebenfalls vergoldete Kontakte.

EMU SIMM Nachbau unbestückt

EMU SIMM Nachbau unbestückt

EMU SIMM Nachbau bestückt

EMU SIMM Nachbau bestückt

Die SIMMs sind zu Testzwecken bereits mit EOS 4.62 vorprogrammiert und können somit gleich eingesetzt werden. Eine Vorbehandlung mit "flashprep" ist nicht nötig.

Neu

Es gibt sie noch! 29F800 aus aktueller Fertigung!

Statt der abgelagerten AMD Flash verwende ich ab sofort nur noch aktuelle ICs von Macronix. Dieser taiwanesische Hersteller liefert nach wie vor diese Speichertypen, sogar im SO-44 Gehäuse. Nachdem die großen Hersteller die 5V Flash Serien längst abgekündigt haben, macht diese Firma offensichtlich gute Geschäfte mit der Produktion dieser altbewährten Speichertechnik.

EMU SIMM Nachbau bestückt mit Macronix Speichern

Nachbau mit Macronix-Flash

Einbau

Zum Einbau der SIMM Riegel wie folgt vorgehen:

1. Gerät von der Netzspannung trennen!

Netzkabel entfernen!

Netzkabel entfernen!

2. Gerät öffnen. Das Bild zeigt die Einbauposition des OS Flash SIMMs am Beispiel des e64.

e64 innen. Das OS SIMM ist rot markiert

e64 innen. Das OS SIMM ist rot markiert

3. Das alte EOS SIMM ausbauen. Dazu vorsichtig die Haltelaschen rechts und links am Sockel nach außen drücken und das SIMM nach vorne entnehmen.

SIMM Sockel mit EOS SIMM

SIMM Sockel mit EOS SIMM

SIMM Sockel mit EOS SIMM

Diese Halter vorsichtig nach außen drücken und das SIMM nach vorne entnehmen

4. Das neue SIMM schräg einsetzen und vorsichtig in den Sockel einrasten. Dabei darauf achten daß die Sicherungsnasen in die beiden Bohrungen im SIMM positioniert sind. Wer schon mal in seinem PC den Arbeitsspeicher ausgetauscht hat, der kennt diesen Vorgang.

 

Für weitere Fragen zu diesem Projekt stehe ich gern per Email zur Verfügung.