Startseite Marjorie-Logo  

Das Roland Expansion Board Projekt

Speicherkarten mit Sounderweiterungen - hier treffen mein musikalisches und mein berufliches Interesse aufeinander. Für die verschiedensten Keyboards, Synthesizer und Expander von Roland gibt es Expansion-Board zu kaufen, die Erweiterungssounds aus bestimmten musikalischen Stilrichtungen enthalten. Für mich selbst kam die "Keyboards of the 60s & 70s" in Frage. Diese Karten wurden Anfangs für rund 300,- Euro verkauft; mittlerweile liegen die Preise im Versandhandel bei etwa 200.- bis 250,- Euro. Bedingt durch das inzwischen eingeführte Nachfolgesystem SRX sind die Preise stark gefallen. Auf dem Gebrauchtmarkt kosteten solche Karten Anfang 2003 noch bis zu 200,- Euro, Anfang 2004 noch bis zu 160,- Euro, wobei jedoch die Preise für die verschiedenen Typen je nach Beliebtheit stark abweichen können.

Expansion Board

In diesem Artikel möchte ich die folgenden Fragen beantworten:
1. Wie funktioniert so ein Roland Expansion Board?
2. Ist auf den Karten irgendein bekanntes Datenformat abgelegt, so daß
3. die eigenen Lieblingssounds von mehreren Karten auf einer selbstgebauten Karte zusammengestellt werden können?


Dieser Artikel ist in die folgenden Kapitel eingeteilt:

1. Das Instrument / 2. Die Erweiterungskarten
3. Die Speicherkarten im Detail
4. Die Speicherchips
5. Der Steckverbinder
6. Die Schaltung der Ein-Chip-Karten
7. Die Schaltung der Zwei-Chip-Karten
8. Die unterschiedlichen Adressbelegungen der Zwei- und Ein-Chip-Karten
9. Die selbstentwickelte Speicherkarte / Teil 1
10. Die selbstentwickelte Speicherkarte / Teil 2
11. Der Programmer
12. Die Datenstruktur
13. Nachtrag
14. Schlußbemerkung


Hinweise:

  1. Die hier wiedergegebenen Informationen dürfen ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Eine Verwendung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.
  2. Alle hier wiedergegebenen Informationen wie z.B. Schaltpläne oder Funktionsbeschreibungen wurden durch die gängigen Verfahren der Leiterbahnverfolgung, Durchgangsmessung, Bauteilkunde usw. selbst recherchiert. Es wurden keine Quellen des Herstellers benutzt. Diese Informationen können von jedermann selbst recherchiert werden, der über die entsprechenden Elektronik-Kenntnisse verfügt.
  3. Für die hier wiedergegebenen Informationen erhebe ich keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Insbesondere übernehme ich keine Haftung für Schäden, die durch den Nachbau der hier vorgestellten Schaltungsvorschläge entstehen.

 

Stand: 21.5.2007 Email (Spam-Schutz) Anbieterangaben (C) Copyright B.Mock