TL-WN422G USB-Wlan-Adapter von TP-LINK

Der USB-Wlan-Adapter TL-WN422G ist im Onlinehandel günstig zu bekommen und mit seinen 20 dBm Sendeleistung und der externen Antenne sehr leistungsstark. Im Urlaub hat er mit auch unter schlechten Empfangsbedingungen bereits gute Dienste geleistet. Der mitgelieferte Treiber funktioniert auch unter Windows 98SE einwandfrei. Durch die SMA-Schraubverbindung ist es möglich, eine separate Antenne anzuschließen.

 

Der Chipsatz des TL-WN422G

Da ich den Adapter unter Linux einsetzen wollte, tauchte die Frage nach dem enthaltenen Chipsatz auf. Diese Frage wird im Internet nicht eindeutig beantwortet, deshalb habe ich ihn einfach auseinandergenommen und nachgeschaut. Der Adapter wird normalerweise als ZD1211 automatisch erkannt und funktioniert damit auch problemlos. Ich wollte es aber genau wissen.

Im TL-WN422G Version 1 (es soll auch eine Version 2 geben) ist ein Atheros AR2524-AQ1C verbaut. Es handelt sich hier um den ZyDAS ZD1211. Nachdem ZyDAS von Atheros aufgekauft wurde, wurde der Chip in AR5007UG umgelabelt, ist aber auch als AR2524 und AR5524 bekannt. Weitere Informationen siehe hier. Der HF-Chip ist ein UW2453 von Ubec. Weiter gibt es noch ein IC im SO-8 Gehäuse mit der Aufschrift ISSI 903 432C. Da ISSI ein Speicherhersteller ist, und es sonst auch von der Bauform her passt, vermute ich hier ein serielles EEPROM. Auf der Herstellerseite habe ich aber nichts mit dieser Typenbezeichnung gefunden.

 

Inside TL-WN422G

TL-WN422G geöffnet

Inside TL-WN422G

Unterseite. Die Version ist nur bei geöffnetem Gehäuse erkennbar.

Atheros AR2524

Atheros AR2524

Ubec UW2453

Ubec UW2453

ISSI 903

Ein Eeprom?

SMA Antennenanschluß

SMA male Antennen-Steckverbinder